Was ist mit mir passiert?

Hallo zusammen, mein Name ist Sandra und ich bin 37 Jahre alt, dunkelhaariges Mädchen mit schlanker bis normaler Figur. 85c runde Brüste mit kleinen Brustwarzen. Bin nicht 1,65 cm groß und habe eine kleine Glatze.

Hier fängt es also an. Ich habe seit 17 Jahren einen liebenswerten Kerl, ja, weil er 10 Jahre älter ist. Wo ich im Alltag kein Fashion-Pop bin, Rockmusik mag und gerne dunkle Klamotten trage, mich nicht langweilig macht und ich mich nicht über Aufmerksamkeit beklage. Beim Sex ist das anders. Ich liebe Sex. Liebe es, mit meinen Spielsachen im Bett mit mir selbst zu spielen und mich zum Abspritzen zu bringen. Mein Mann bringt mich immer so weit und hat kein Problem damit. Ich mag alles von ihm. Ich fantasiere definitiv. Genau wie jeder andere.

Wie gesagt, ich mag auch alles an Sex. So war seine Fantasie, mich mit einem anderen Mann durchdrehen zu sehen. Ich habe mich lange dagegen gewehrt, nicht weil ich nicht wollte, aber ich fand es auch nicht normal. Nun, was ist normal? Aber es ist einmal passiert. Ein guter Freund von uns kam und kommt immer noch am Wochenende auf einen Drink vorbei, kann immer mit ihm lachen und wir spielen ziemlich oft. Und einmal über Freunde mit Vorteilen gesprochen. Das war ein Lachen, aber mehr nicht. Die Herren wussten voneinander, dass es erlaubt war, nur mir war klar, dass es nicht passieren würde.

Mein Mann arbeitete damals noch als Künstler/Wachmann und war daher oft außer Haus. Auch der fragliche Samstag vor 5 Jahren. Als er mir eine SMS schickte, schickte ich ein Bild von mir, wie ich mit Stefan Wein trinke. Er klopfte fröhlich zurück. Stefan und ich hatten einfach Spaß, spielten Musik und tranken viel. Gegen 12 Uhr abends waren wir beide ziemlich müde. Es war von Sex die Rede, er hatte seit Jahren eine Beziehung, in der er glücklich sein konnte, wenn es einmal im Jahr passierte. Und das kostete sogar Mühe. Ich war für die Kinder bei ihr.

Nun, ich hatte nichts zu beanstanden. Das habe ich dir auch gesagt. Er war eifersüchtig. Er erzählte, wie es lief, wenn es überhaupt erlaubt war. War oft schnell an und schnell wieder aus. So langweilig, habe ich geweint. So langweilig, weinte er. Außerdem kriecht sie jedes Wochenende um 9:30 Uhr ins Bett und steht um 7:00 Uhr wieder auf. Deshalb kam er am Wochenende oft zum Spaß zu uns. Irgendwie tat er mir leid. Ich ging in die Küche, um eine neue Flasche zu holen. Stefan kam zu mir, um mir beim Korken zu helfen. Ich weiß nicht warum oder woher es kam, aber plötzlich war da eine gewisse Spannung. Zurück aus

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *